Qualifizierte MPU-Vorbereitung in der Suchthilfe (MPU)

Beratung und Behandlung von suchtmittelauffälligen Straßenverkehrsteilnehmenden

Der Bundesverband Suchthilfe e. V. (bus.) betreibt seit einem Jahr die Deutsche Gesellschaft für Weiterbildung in der Suchttherapie gGmbH (DGWS). Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass die DGWS neben der Weiterbildung Suchttherapie nun auch die Fortbildung Qualifizierte MPU-Vorbereitung in der Suchthilfe – Beratung und Behandlung von suchtmittelauffälligen Straßenverkehrsteilnehmenden anbietet.

Die Fortbildung richtet sich an Sozialpädagog:innen/Sozialarbeiter:innen, Pädagog:innen, Psycholog:innen, Psychotherapeut:innen mit einer mindestens zweijährigen Erfahrung in einem Feld der ambulanten, teilstationären oder stationären Suchthilfe. Die in Theorie und Praxis der MPU-Vorbereitung erfahrenen Referenten Dr. Oliver Monschau, Leiter der Begutachtungsstellen für Fahreignung und Fahreignungsgutachter der DEKRA, und Frank Stier, Leiter der Fachstelle für Sucht und Suchtprävention in Georgmarienhütte, führen durch das Seminar. Die Inhalte wurden den aktuellen neuen Vorschriften der Straßenverkehrsbehörde angepasst. An das Blockseminar schließt sich ein Seminartag im Online-Format zur Reflexion der Praxiserfahrungen an. Nach absolvierter Fortbildung erhalten die Teilnehmer:innen ein Zertifikat als „Fachkraft für qualifizierte MPU-Beratung nach DGWS-Standards“.

Die Kosten der fünftägigen Fortbildung (inklusive Tagesverpflegung) und des Praxistags belaufen sich auf 980,00 EUR. Reisekosten und Übernachtungen sind nicht in den Tagungskosten enthalten. Übernachtungen sind im Tagungshaus möglich und müssen eigenständig gebucht werden.

Anmeldungen für die Fortbildung Qualifizierte MPU-Vorbereitung in der Suchthilfe können Sie gerne ab sofort über das Anmeldeformular mit folgenden Angaben vornehmen: Ihre vollständige Adresse, Geburtsdatum- und Ort, Beruf sowie Rechnungsadresse. Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Aktuelle Kursangebote

  • Kurs 101 / MPU Der nächste Kurs wird im Dezember angeboten. Die Anmeldung ist in Kürze möglich.